Familie und Leben
Für ein familienfreundliches und lebenswertes Dortmund

Neuigkeiten


Zurück zur Übersicht

17.03.2019

Zu wenig Kita-Plätze: Dortmund erreicht selbstgestecktes Ziel nicht.

Die Stadt Dortmund ist zwar bemüht die Lücken zu schließen, aber es scheint vorne und hinten nicht zu reichen. Es warten nach wie vor Eltern auf die Bestätigungen der beantragten Kindergartenplätze für August 2019 und es macht sich die Sorge breit, dass sie eventuell sogar ohne dastehen könnten. Es ist nur ein sehr schwacher Trost, dass sich die Zahlen der Kinder im Kindergartenalter nochmals erhöht haben (Von 17.947 U3 und 16.483 Ü3 Kinder in 2017 auf 18.341 U3 und 16.967 Ü3 Kinder in 2018) und es deshalb zu Engpässen kommt. Der Rat und die Stadt müssen endlich Gas geben, wenn sie dem Problem der fehlenden Kindergartenplätze in Dortmund Herr werden wollen, denn bis 2025 kündigen sich stetig steigende Kinderzahlen an. Ein familienfreundliche Stadt, die Dortmund zweifelsohne sein will, sollte die hohe Priorität des Themas selbst einschätzen können und alles dafür tun, dass Kindergartenplätze in ausreichender Menge UND Qualität zur Verfügung stehen. Wir, Familie und Leben, werden diese Entwicklung weiter kritisch beobachten.

Quelle: https://www.ruhrnachrichten.de/nachrichten/dortmund/die-stadt-dortmund-kommt-mit-dem-kita-bau-nicht-hinterher-plus-1368377.html



Zurück zur Übersicht


Unsere Twitter Timeline

Familie und Leben
Familie und Leben @FamilieDo Zu wenig Kita-Plätze: Dortmund erreicht selbstgestecktes Ziel nicht. Der Rat und die Stadt müssen in 2019 endlich G… t.co/5UZ4BhjggG Antworten Retweeten Favorisieren 17. Mär